Bist du immer noch ein Warmduscher?

Wer stellt sich schon freiwillig unter die kalte Dusche ...?

… wenn man doch so schön unter dem warmen Wasser weiter schlummern kann?

Und dann will man das angenehm warme Wasser gar nicht mehr abdrehen und verbringt dann gerne mal Ewigkeiten unter der Dusche. Geht dir das auch manchmal so? 

In diesem Beitrag geht es aber nicht um die gemütliche warme Dusche oder das heiße Entspannungsbad im Thermalwasser oder im Whirlpool. Hier geht es ums kalte Duschen und was es für Vorteile für deine körperliche Gesundheit, aber auch für dein Mindset hat.

Bist du ein Warmduscher? Oder bist du ein Kaltduscher?

Wenn du jeden Morgen duschst, dann wäre das genau der richtige Zeitpunkt für eine kalte Dusche. Oh, abgeschreckt? Liegt das zu weit außerhalb deiner Komfortzone? Dann probiere doch einfach mal dich nach dem Duschen kurz kalt abzubrausen.

Warne die Nachbarn allerdings vorher, falls dazu neigst bei schnellen Temperaturwechseln laut aufzuschreien.

Ich dusche mittlerweile fast nur noch kalt, selbst im Winter und fühle mich danach immer pudelwohl. Nur ganz selten, wenn ich zum Beispiel in den Vereins-Duschen duschen gehe, und nach mir noch drei andere Sportler unter die Dusche wollen, dusche ich auch mal warm. Oder wenn mir einfach nicht danach ist, dusche ich warm. Dann höre ich einfach auf meine Intuition und spüre „heute soll es einfach nicht sein.“ Höre einfach auf dein Gefühlt. Manchmal brütet der Körper etwas aus und dann möchte er vielleicht keinen Kälteschock bekommen. Noch besser als kalt zu duschen ist es ein Eisbad zunehmen. Das kannst du mit Eiswürfeln in der Badewanne machen oder, noch besser, in einem kalten See, Bach oder Fluss. Vor kurzem war ich zum ersten mal im eiskalten Rhein baden. Es war genial! Genial kalt. Mit ein bisschen Übung und der entsprechenden Atemtechnik werde ich dann die Badedauer etwas verlängern können. So war es bisher nur ein kurzes Vergnügen. Das meiste Vergnügen bereitet natürlich das kalte Baden nach einem richtig schönen Saunagang. In der Nähe gibt es sogar eine Saunaanlage mit Badeteich, der im Winter eventuell zufriert. An der Leiter wird dann ein Loch ins Eis geschlagen und so macht dann Eisbaden erst richtig Freude. 😉

Melde dich zur 21-Tage Mindset-Challenge an

Klicke auf Anmelden, um bei der Mindset-Challenge dabei zu sein.

Eisbaden und kalt Duschen haben viele positive körperliche und mentale Vorteile! Hier sind ein paar Gründe, sich von nun an regelmäßig kalt zu duschen.

  1. Körperlich wirkt das kalte Wasser wie ein Konditionstraining. Die vielen kleinen Muskeln rund um die Blutgefäße werden trainiert indem sie sich von jetzt auf gleich zusammenziehen. Das heißt selbst wenn du sonst nicht viel Sport machst bleibst du konditionell fit.
  2. Regelmäßiges kaltes Duschen oder kalte Bäder stärkt das Immunsystem und fördert den Stoffwechsel. Somit beugt kaltes Duschen Erkältungen vor, der Körper wird generell widerstandsfähiger und Körper-interne Stoffwechselprozesse werden verbessert.
  3. Das kalte Wasser lässt die Haut zusammenziehen, strafft somit Haut und Gewebe, sodass sie schön und vital bleibt. Die Haut trocknet auch nicht so schnell aus.
  4. Mit jeder kalten Duschen verlässt du deine Komfortzone! Du machst etwas zunächst ungewohntes und deine erste Körperreaktion wird sein, „He, lass das! Bist du verrückt geworden?!“
  5. Mental trainierst du deinen Körper darauf durchzustehen, was du dir vorgenommen hast. Und wenn du es schaffst das kalte Duschen durchzustehen, dann kannst du auch viel größere Meisterleistungen vollbringen und härtere Prüfungen bestehen. Hier kommt nun wirklich dein Mindset ins Spiel. Wenn du dir vorher schon vorstellst, dass alles ganz leicht sein kann, dann hast du bereits den entscheidenden Mindshift vollzogen.
  6. Zusätzlich ist die kalte Dusche wie eine Meditation. Denn sobald das kalte Wasser auf dich herab fällt, haben deine Gedanken keine Gelegenheit mehr auf Wanderschaft zugehen und du kommst nicht drum herum ganz präsent in diesem Moment zu sein.
  7. Wenn du nicht so abgehärtet bist wie Wim „The Iceman“ Hof, und 2 Stunden im Eisbad sitzen bleiben kannst, sparst du beim kalten Duschen außerdem Zeit und Wasser. Da du dich am Anfang gewiss zügig wäschst und schnell aus der Dusche wieder hinausspringst.

Du kannst dir das kalte Duschen etwas erleichtern, indem du vorher dein tägliches Workout ansetzt und somit deinen Körper aufheizt.

Sei es nun Joggen, Rad fahren, Yoga oder Krafttraining, mach das, worauf du am meisten Lust hast. Übrigens gibt es einige berühmte Sportler, Künstler und Entrepreneure, die regelmäßig kalte Duschen oder Bäder durchführen, um sich über ihre Limits zu puschen und ihre mentale Power zu stärken, wie z.B. Van Gogh, Tony Robbins, Tim Ferriss, Wim „The Iceman“ Hof, Naval Ravikant oder Joshua Waitzkin und Holger Markgraf.

Also, viel Vergnügen beim Verlassen der Komfortzone und der nächsten kalten Dusche!

Und wenn dir der Beitrag gefallen hat, vergiss nicht, ihn mit deinen Freunden zu teilen! Vielleicht möchte ja von denen auch einer mal unter die kalte Dusche, weiß aber noch gar nichts davon!

Bis bald

Love, Unity & Abundance

Holger

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Annehmen im Hier und Jetzt
Die Kunst des Loslassens

Transformiere deine Ängste und Schmerzen durch das Annehmen ihrer im Hier und Jetzt. Schaue dir an was du loslassen willst, akzeptiere es als ein Teil von dir und lass los.

Weiterlesen »

Sichere dir deinen Platz in der Mindset Challenge – Dein Erfolgsjahr 2019! Trage hier deinen Namen und deine E-Mail Adresse ein und klicke auf bestätigen, dann bekommst du während der Challenge täglich eine Email mit eine Transferaufgabe von mir und nach der Challenge den Wöchentlichen Newsletter. Die Challenge ist absolut unverbindlich und kostenlos, außerdem erhältst du ein exklusives Angebot für dein Erfolgsjahr 2019.

Newsletter
Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.